Die Kraft liegt in der Natur!

NEU – ab jetzt gibt es bei uns „WOHLTUHENDE Kräuterschlafkissen!“

Düfte haben auf unseren Körper eine besondere Wirkung. Unsere Vorfahren, aus früheren Zeiten haben dem Duft einer Pflanze bestimmte Heilwirkungen zugeordnet und diese als Medizin verwendet.

Stark duftende Pflanzen schützten vor Ansteckungen oder heilten auch Krankheiten. Ein Säckchen voll mit besonderen Kräutern konnte so manche Ohnmacht aufheben.

Auf Grund des Medizinischen Fortschrittes ist dies in unserer heutigen Zeit in den Hintergrund gerückt. Erst durch die Methode der Aromatherapien werden Düfte wieder zur Heilung von körperlichen Beschwerden verwendet.

Der Duft der verschiedenen äth. Öle besteht aus hunderten von chem. Verbindungen. Ein Rosenduft hat über 400 davon, nur um einen davon zu nennen. Es wurde mit vielen Experimenten bewiesen, dass Kräuter mit äth. Öl in der Lage sind Bakterien, Keime oder auch andere Krankheitserreger im Raum zu vernichten.

Wenn man das Wort „ätherisch“ aus dem griech. „Aither“ übersetzt, kommt die Bedeutung: „reine Himmelsluft, strahlendes Sonnenlicht“ hervor.

Wie ist die Wirkung von Duftkissen?

Der Duft entsteht aus dem Freisetzen der äth. Öle aus der Pflanze. Diese Düfte treten durch verschiedene Arten aus. Durch Brechen der Kräuter, durch Drücken der Duftdrüsen, die meist in der Blüte sitzt.

Daher wird durch das schütteln und drücken einens Kräuterkissens immer neuer Duft entweichen. Da in unserer Nase sich die Riechschleimhaut mit zich Sinneszellen befindet, nehmen wir den Duft war. Der Geruchsnerv leitet den Sinnesreiz zu unserem limbischen System ins Gehirn. Dieses System ist der älteste Teil unseres Gehirnes, der schon vor dem Denkhirn entwickelt war. Von hier wird die Duftbotschaft weiter geleitet an andere Bereiche des Gehirns. Und so wirken diese Düfte auf die tiefen Schichten unserer Seele ein. Eine Freisetzung verschiedener Neurochemikalien wird angeregt (Adrenalin, Endorphine, …). Durch den Duft des Kräuterkissens fühlen wir uns beruhigt, entspannt oder angeregt, ja nach Wahl der Kräuter.

Duftstoffe erreichen das Nervenzentralsystem und beeinflussen sowohl die Psyche als auch unseren Stoffwechsel und das hormonelle Geschehen. Durch das einatmen können die Duftstoffe auch in unseren Blutkreislauf gelangen. Lassen Sie sich bei der Auswahl der Kräuter instinktiv von Ihren persönlichen Vorlieben leiten und vertrauen Sie auf den unbewussten Teil, der Ihnen genau sagt was Ihnen gut tut. Dann werden Sie sich garantiert für das richtige Kräuterkissen entscheiden.


Zu den verschiedenen Kräuterkissenarten